Signal Messenger

Hallo /e/ - Community!

Ich möchte einen Hinweis veröffentlichen, der vielleicht den einen oder anderen Neueinsteiger interessieren könnte.

Beim Umzug auf das neue /e/OS-Phone (Gigaset GS290) fertigte ich ein Backup an, kopierte die Datei auf das neue Phone und versuchte den Restore. Dieser scheiterte, weil die über das mitglieferte “Apps” bereitsgestellte Version von Signal deutlich älter war als die auf meinem alten Nokia. Warum auch immer…
Signal bietet noch die Möglichkeit des direkten Transfers vom alten auf das neue Phone an, wenn beide Geräte in greifbarer Nähe sind. Diese Wiederherstellung funktionierte ebenfalls nicht, weil die veraltete Version bemängelt wurde.
Ich besorgte mir eine frischere APK-Installationsdatei von Signal, installierte diese und konnte erfolgreich meine Datensicherung wiederherstellen, sehr schön!
Als “Apps” vor kurzem ein Update von Signal anbot, stimmte ich der Installation zu.
Danach war Signal WEG !!!
Die nochmalige Installation über “Apps” konnte nicht auf gespeicherte Daten zugreifen und verlangte eine Neuregistrierung/-einrichtung.
Das Restore der alten Backupdatei (vom Phone-Umzug) ließ sich fehlerfrei durchführen. Die Daten der geschätzten, letzten 3-4 Wochen sind zwar weg, aber zumindest ist Signal nicht kommplett “nackich”…

Beim nächsten Update-Angebot mache ich vorher ein lokales Backup…

Tipp: Die Passphrase der Sicherung gut aufheben :wink:

LG

-==[Schubsi]==-

2 Likes

Nutze den Fork von TwinHelix über f-droid und alles ist gut in Zukunft.

Lass die Finger von dem /e/ APP store. Mach da am besten einen weiten bogen drum!!!
F-droid und aurora ersetzen ihn
Das Ding ist unnötig, undurchsichtig.

Vielen Dank für Deinen Hinweis, bitte nicht böse sein, wenn ich dezent begriffstutzig daher komme:

a)
Der “Fork” bezieht sich auf Signal? Habe TwinHelix bei Google erfragt und mehrere nicht einleuchtende Treffer erhalten. Ist das der Programmierer des Signal Messenger? Der/die/das Fork ist eine abgewandelte Variante von Signal, welches unter /e/OS besser läuft? Darf der das?

b)
Ich soll “Apps” entfernen (geht das überhaupt einfach so?) und künftig 2 Programme zwecks App-Pflege benutzen? Vertragen sich die beiden oder muss ich da irgendwas beachten?

@ all
Gibts hierzu abweichende Meinungen?

Bin grad etwas verunsichert: Wenn “Apps” nicht taugt, warum ist es Bestandteil von /e/OS?
Kann ich irgendwo was nachlesen? Man muss mir ja nicht alles wiederkäuen, auch wenn ich dankbar für prägnante, knackige Erklärungen bin…

LG

-==[Schubsi]==-

Du deinstallierst die jetzige Signal App. Dann bindest du in f-droid das TwinHelix Repository ein, aktualisierst die Liste und suchst in den Paketen nach Signal-FOSS

Dann hast du einen FOSS und google Freien Signal Client der sich über f-droid automatisiert aktualisiert

https://www.twinhelix.com/apps/signal-foss/

Genauso bin ich vorgegangen, den “Trick” mit der Sicherung kenne ich ja schon…

Nun meldet sich “Apps” und will SIGNAL aktualisieren. Ich hab die automatische Installation von Updates in den Einstellungen abgeschaltet, ich bin noch nicht sicher, ob das wirklich wirkt…

In den Einstellungen kann ich “Apps” nicht entfernen, abschalten.

Ich vermute, man suggeriert mir jetzt, ich solle dies im FASTBOOT Modus erledigen.

Irgendwie ist mir mulmig, ob ich “das alles” wirklich will ??? ("… die Geister, die ich rief…")

Gibts weitere Meinungen hierzu?

-==[Schubsi]==-

Was? Fastboot :flushed:
Warum?
Was tust du?

Tschuldigung, hab mich vertan, meinte adb shell…

adb shell pm uninstall --user 0 packagename

aufgeschnappt in diesem Post: Uninstall default apps - #29 by AnotherElk

Kein Fastbootmodus, Entwicklermodus ist der richtige Ausdruck.

Ich bin halt noch nicht so gut, dass ich alles verinnerlicht habe und außerdem bin ich nicht der jüngste, muss mir alles hart erarbeiten, also sei bitte nachsichtig…

Anstatt mich entsetzt anzuschauen, könntest du mir noch nen Tipp geben, was ich noch alles beachten muss, also wie ich z. B. “Apps” auf eine andere Weise loswerde. Merkwürdigerweise zeicgt f-Droid jetzt NICHTS mehr an… und dieses Ding soll sich zukünftig um meine Applikationen kümmern?

Irgendwie gefällt mir das alles nicht…

-==[Schubsi]==-

Nachtrag:

Auch nach nem Neustart zeigt F-Droid nichts mehr an, was könnte da passiert sein?

Was meintest Du mit “aurora” → Aurora Droid oder Aurora Store?

Neuer Nachtrag:

F-Droid hat freundlicherweise wieder eine Anzeige, vorher stand da nur:
“Keine kürzlich aktualisierten Apps gefunden.
Vor xx aktualisiert.”
… auf weißem Hintergrund.

Lösung: ich musste von oben nach unten wischen, damit eine Aktualisierung der Paketquellen ausgelöst wird. Sehr merkwürdig, aber immerhin nach einigen Fehl-Klicks im Netz zu finden (Fairphone-Forum).

1 Like

Ich habe Apps benutzt, um F-Droid und Aurora zu installieren. Dann habe ich bei Apps die Benachrichtigung ausgeschaltet, daß irgendwelche Updates vorliegen. Seitdem ignoriere ich Apps komplett. Das löst viele Probleme.

3 Likes

Korrekt
Dann nutzt du für alle Apps den f-droid store und die Apps, die es dort nicht gibt aber unbedingt benötigt werden, aurora store
In aurora, dann alle f-droid apps blacklisten.

That’s it.

Damit passt alles und der /e/ eigene “Sicherheitsproblematische und kein bisschen zu empfehlender App Store ohne jedweder Nutzen” ,(werde ihn solange so nennen, bis dessen Quellen von e.foundation offiziell offen gelegt werden * ) ist Geschichte.

  • ich habe hier keine Bringschuld Beweise zu liefern, sondern /e/ muss liefern, wenn sie transparent und privacy sein wollen, wie sich sich nennen…Solange sie hier im Dunkeln bleiben haben sie was zu verbergen und Dreck am Stecken.

Ich stimme dir zu, dass mit der Apps App einiges im argen liegt und dass es gut und richtig ist, das so lange immer wieder klar zu benennen, bis /e/ seinen Ansprüchen auch mit dem App Store gerecht wird.

Ich bitte dich aber dir das mit dem Namen “Stasi App Store” noch mal zu überlegen. Schreib doch “Sicherheitsproblematischer App Store”, “Schlecht gemachter App Store”, oder sogar “Qualmender Haufen Scheiße von einem App Store” wenn du richtig drastisch sein willst, aber lass die Stasi da raus. Wie willst du den Play Store nennen, wenn Apps schon die Stasi ist :wink:

3 Likes

Ich empfehle das Wort “Sta**” überhaupt nicht zu benutzen. Das gehört zu der Vergangenheit
und ist absolut negativ aufgeladen.
Ich bezeichne die “Apps App” als “mehr Ärger als Nutzen” [mÄaN]. Die habe ich entsorgt und stört
deshalb auch nicht mehr.
Hat aber nichts mit eOS zu tun (für mich). Ich nutze als Daily-Driver S9 mit eOS. Das funktioniert
für mich absolut zufriedenstellend. Ist aber ehrlich gesagt genau so Zufall. Was auf meinem
Phone läuft hängt davon ab wer (LOS with microG ODER eOS) ein ROM für mein Phone
anbietet. BEIDE machen bei mir das was ich brauche (Phoneabhängig).

1 Like

Sicher
Am ende zählt was läuft
Habs ja übrigens geändert :wink:

Was mich halt unwahrscheinlich ärgert ist dass sich die Brüder nicht comitten aber heiße Luft produzieren.

Und dass es von dem ganzen Laden nur einen einzigen Admin/Mod gibt, der hier die Stange hoch hält.
Die anderen haben es wohl nicht nötig :wink:

Who Cares? Egal.
Ich mach weiter meine Individualberatung auf meine Art und das jeden Tag aufs neue im Tag 1 Status, da ich durch meine vorlaute klappe immer wieder degradiert werde… :rofl:

@kisman172

Wow, das ist ja alles Insiderwissen, das kann man sich als Frischling wie meiner-einer noch gar nicht erarbeitet haben und diese Feinheiten waren bisher noch nicht wirklich hier thematisiert worden (jedenfalls habe ich das nicht wahrgenommen, tue mich aber auch mit dem englischsprachigen Teil des Forums etwas schwer, inzwischen hab ich aber nen Übersetzer eingerichtet).
Vielen Dank, dass Du Dein Wissen mit uns teilst!

Ich habe Deine “Message” verstanden - dafür meinen herzlichen Dank! - und werde die neuesten Erkenntnisse auch anwenden.

Da ich mich nicht so gut auskenne, hatte ich mit Absicht bezüglich der Aurora App nachgehakt (siehe Zitat oben) und leider noch keine klare Antwort erhalten. Wäre sehr nett, wenn Du konkretisieren würdest, schaut beides nach “App-Store” aus, ich bin verunsichert…
Vielleicht magst Du es über den App-Dateinamen konkretisieren, dann dürfte es eindeutig sein.

Die vorgeschlagene Konstellation (F-Droid plus weitere “App-App”) kommt mir wahrscheinlich sogar SEHR entgegen, da ich z. B. die TAN2go der DKB benötige (von der e-APP bereitgestellt), aber für die 2-stufige Zugangskontrolle eben auch die Banking-App…

Freu mich, wieder was gelernt zu haben! :+1:

LG

-==[Schubsi]==-

1 Like

F-Droid ist der Store für Quell-Offene-App. Die App’s stellen sich der Überprüfung durch die Community.
Aurora versucht “normale” App am Google PlayStore vorbei anzubieten.
Das ist alles “a Geschmäckle”. Kann man machen, kann funktionieren. Muss jeder für sich entscheiden.

Wer unbedingt eine Banking-App auf dem Phone benutzen will sollte die Finger von “root” lassen.
Die Banken rüsten da immer mehr nach. (Erkennen von Bootloader offen, SU installiert).

Der Zusammenhang bei den ROM’s ist AOSP → Phone-Hersteller → LOS → LOS with microG → eOS.
JEDER macht da seine Anpassungen.
AOSP (Google) bringt mit jeder neuen Version (Android 7, 8, 9 …) neue Anpassungen (“Verbesserungen”). Somit muss jeder in der Kette danach schauen wie er das in seinem ROM zum
Laufen bringt.
Grundsätzlich finde ich eOS gut! Läuft auf meinem S9. ABER - ich rate “Otto-Normal-User” davon ab.
Das “gefrett” mit den App’s bringt dem meistens nur Frust.
(Wer “gefrett” nicht kennt/versteht: ersetze mit “Ärger” oder einem Wort deiner Wahl).

In einer idealen Welt würden Entwickler ihre App’s so programmieren das sie auf JEDEM Android-ROM
laufen würden. Das wird mit größter Warscheinlichkeit NICHT eintreffen.

2 Likes

Mit Besorgnis lese ich negativen Bewertungen des eingebauten AppStores und mache mir natürlich jetzt Gedanken, ob ich auch lieber Aurora benutzen soll …
Am Ende braucht man doch den eingebauten AppStore noch um Systemupdates einzuspielen, oder?

Kleine Anekdote am Rand:
Bei der Einrichtung des Smartphones habe ich zwar daran gedacht mir Threema direkt vom Hersteller herunter zu laden, bin aber im leben nicht auf die Idee gekommen es könnte Versionsprobleme mit Signal geben.
Das Ende vom Lied war auch ein Verlust des Chatverlaufs.

Da man die Prüfung auf Systemupdates im Einstellungen-Menü auslösen kann, gehe ich schwer davon aus, dass hierfür kein App-Store erforderlich ist. Die häufigeren Sicherheitsupdates, die man von “gegoogelten” Androids so kennt, rühren meiner Meinung nach eher von speziellen Google-Diensten etc., die ständig erneuert werden wollen…

Ich finde, dass die von @kisman172 vorgeschlagene Kombi von F-Droid und Aurora Store durchaus Sinn macht und habe das übernommen, kostet kein Geld und tut nicht weh :wink:

Und falls wir im Falle von Signal doch wieder auf die reguläre Version umschwenken müssen (weil der Betreiber die Verwendung der FOSS-Version untersagt), haben wir ja (ganz oben im ersten Post) gelernt, dass ein wiederherstellbares Backup dabei hilft, die bisherigen Chats nicht zu verlieren :+1: :blush:

LG

-==[Schubsi]==-

1 Like

Mit den beiden Stores hast du alles was du brauchst.
Da braucht es den /e/-eigenen nicht.
Das einzige Argumen, dass ich da immer wieder höre ist, dass er seine Apps gegen Bedrohungen checkt und anhand einer Ampel anzeigt. Aber! Auch da habe ich bereits negatives gehört. Es wird auch nicht offen gelegt worauf diese Prüfung basiert. Und teilweise skurril. Einige höchst kritisch zu sehende Apps werden besser bewertet als manche FOSS App.

Daher f-droid und, wenn gar nicht anders machbar, den aurora store.

Prüfung der Apps dann über:
Exodus
https://exodus-privacy.eu.org/

Da bist du auf der sicheren Seite.
Dann noch einen DNS Filter drauf und fertig.

Hier heißt es einfach abwarten. Über ungelegte Eier muss man sich nicht den Kopf zu zerbrechen.
Ich installiere mir ja die App nicht, weil ein eventuelles Risiko besteht, dass sie irgendwann eventuell nicht mehr unterstützt wird.
Das ist mir zuviel Konjunktiv. Einfach drauf und gut ist. Wenn dann mal Probleme, OK, dann wird neu nachgedacht :wink:

1 Like

Wen es interessiert:
Nach langer Suche und Ausprobiererrei (TrackerControl, Blokada, netguard, DNS66, adaway …) bin ich bei personalDNSfilter hängen geblieben. Hat zwar die schlimmste GUI, kann aber mehrere DNSResolver (uncensored und DoT oder DoH) und personalisierte BlockLists. Das Ding ist einfach der Burner.

Den personalDNSfilter lasse ich gegen die vorkonfigurierten DNS Resolver rennen. Alles freie uncensored Resolver

# The default list contains following entries:
# adguard1 (UDP); adguard2 (UDP); uncensoreddns.org (Dot); libredns.gr (DoT); libredns.gr (DoH);  nixnet.services Luxembourg (DoT); nixnet.services Las Vegas(DoT); nixnet.services New York(DoT)

Als Blocklisten lade ich die vorgefertigten von Energized:
Basic, Social, Regional
(In Basic sind die Filter von adaway und StevenBlack schon mit drin)
Zusätzlich von Quids:
trackers.hosts

Screenshot über die Filterlisten
Unten sieht man mal was da an % weggeblockt wird. Werbung und Tracker.
Und ich habe keine Google Dienste installiert. Sind alleine nur die embedded Tracker in Websites, etc…

1 Like

Vorerst weiß ich noch nicht, wozu ich “root” bräuchte… :laughing:

Deine Bemerkung hat mich aber dazu angeregt, über die Umrüstung auf ChipTAN nachzudenken, denn eigentlich brauch ich das Banking-Geraffel unterwegs gar nicht. Die neueren Techniken mit QR-Codes sind schon deutlich komfortabler als die klassischen Vorgehensweisen (Tippen/FlackerCodes). Ich befürchte aber, dass die Anmeldebestätigung bei der Abfrage des Visa-Kontos nach wie vor über die Banking-App laufen muss. Da habe ich aber auch schon überlegt, ein schlichtes Zweitphone einzurichten, welches die Wohnung nicht verlässt, ein solches könnte ich dann auch nicht verlieren und hätte somit einen deutlichen Sicherheitsgewinn.

@db91595 Danke für Deine Anregung! :+1: :blush:

LG

-==[Schubsi]==-

1 Like

Schubsi, alles richtig gedacht :+1: