GSI Installation auf einem Redmi Note 9pro mit Super Partition und root

VORAB, ich übernehme KEINE Verantwortung was Ihr mit Eurem Handy macht. Ich schildere hier meine Vorgehensweise wie ich mein neues Redmi Note 9pro mit /e/ Android 10 auf Basis eines GSI Images installiert habe.

Nachdem der Bootloader freigeschalten wurde, dauert momentan 7 Tage, kann es losgehen.

Gewünschtes GSI runterladen, für das Xiaomi Redmi Note 9pro ist es ein a/b Image. Zu finden hier auf der Seite: https://reuthernet.at/GSI/

Nach dem Download die Datei ENTPACKEN, nicht nur umbenennen. Man erhält eine ca. 2 GB große Datei mit der Endung .img .

Die Vorgehensweise ist leider unter Windows beschrieben, unter Linux hatte es nicht geklappt, ich weiß noch nicht genau warum.

Wichtig ist, ein aktuelles SDK Paket, zu finden hier: https://developer.android.com/studio/releases/platform-tools
Ich entpacke die Datei im Home Bereich des Users und kopiere alle Dateien die benötigt werden direkt in dieses Verzeichnis, da hat man keine Probleme mit extra Ordnern.

Ich starte die cmd.exe, entweder über die Eingabeaufforderung in Windows 10 oder über das Startmenü. Es wird nur als “normaler” Nutzer gestartet, nicht als Administrator. Dann wechsle ich ins sdk Verzeichnis, mit z.B. “cd plat*” für den “platform tools” Ordner.

Dann fangen wir mal an:

  1. Handy in fastboot Modus starten, Power + Lautstärke leise Taste, danach mit dem Computer über USB verbinden.
  2. Am PC eingeben: fastboot devices
  • jetzt sollte die Seriennummer angezeigt werden und etwas weiter rechts steht “fastboot”
  1. Am PC eingeben: fastboot reboot fastboot
  • WICHTIG, es muss das ORIGINAL recovery installiert sein, ansonsten bootet das Handy in das recovery wie TWRP, PitchBlack recovery oder sonstige…
  1. Wenn das Handy neu gestartet ist, sollte fastbootd (man achte auf das “d” am Ende von fastboot) erscheinen.
  2. Jetzt gibt man ein: fastboot flash system image-name.img (z.B. eOS-Q-Full-_arm64_bvS-20201017-.img)
  3. Wenn das alles fertig ist, gibt man ein: fastboot reboot recovery
  4. Im Original recovery geht man alle Daten löschen, danach das Handy neustarten.
  5. Wenn alles geklappt hat, startet jetzt /e/ Android auf dem Handy

Handy rooten mittels magisk

Auf https://magisk.me/zip/ die letzte Magisk Zip Datei runterladen, zu diesem Zeitpunkt die 21.0. Diese Datei auf das Handy kopieren, am besten in das oberste Verzeichnis.
Auf https://forum.xda-developers.com/redmi-note-9-pro/development/recovery-pitch-black-recovery-t4145153 das PitchBlack recovery runterladen, es handelt sich um eine ZIP Datei, die entpackt, im TWRP Ordner eine recovery.img Datei enthält. TWRP geht auch, ich hatte aber dieses genutzt.
Das PitchBlack recovery.img in das Verzeichnis des sdk kopieren.

Handy wieder in fastboot starten, entweder über das erweiterte Handymenü oder wie oben schon beschrieben Power + Lautstärke leise drücken und über USB mit PC verbinden.

  1. Kontrolle: fastboot devices
  2. Wenn in Ordnung: fastboot flash recovery recovery.img
  3. Eingabe: fastboot reboot recovery
  4. Jetzt sollte am Handy PitchBlack recovery starten, dort auf “Installieren” gehen und die Magisk Zip Datei auf dem Handy auswählen. Swipen zum installieren, fertig.
    Ich lösche dann noch den cache und starte das System neu.
  5. Normalerweise ist jetzt das Handy gerootet, ich hatte Titanium Backup installiert und konnte dem Programm die root Rechte geben. Demnach ist das Handy gerootet.

Möchte man jetzt das System wieder updaten, MUSS man das Originale recovery installieren.
Das findet man in der Original Firmware Datei fürs Handy, diese ist die große Datei, in meinem Fall heute 3,7GB. Das an sich ist kein Problem, aber die Leitung… Die haben anscheinend nur schmale Leitungen, ich kam kaum auf mehr als 300kb/s, das bei einer 1GBit Leitung… Demnach habe ich ca. 3-4 Stunden an der Datei geladen. Irgendwo in der Datei befindet sich die Originale “recovery.img”. Für diese zu installieren, geht man wieder so vor als wenn man das PitchBlack recovery installieren würde, daher erkläre ich das jetzt nicht mehr.
Wer die ganzen 3,7GB nicht runterladen möchte, kann mich mal fragen, ich kann einen Link bereitstellen, die recovery.img hat nur ca. 130MB.
Momentan geht es leider noch nicht anders. Hat man keine Originale recovery.img installiert, kommt man nicht ins fastbootd, hat man kein Custom Recovery installiert, kann man kein root installieren…
Viel Spaß beim installieren.

1 Like