Inkompatible Apps?

Moin, gegeben: /e/OS 1.13-s-2023072631402-dev-axolotl auf Shiftphone 6mq; als Launcher nutze ich Lawnchair. Beim installieren meiner bisher benutzten Apps bin ich bei mehreren Apps auf dieses Problem gestoßen:

  • Bei Suche nach der App nach ihrer Bezeichnung - kein Fund.
  • Bei Suche nach der App nach ihrem Appnamen - Fund, aber N/A.
  • Wenn ich auf N/A klicke, Fehlermeldung wie im Screenshot.

Ideen?

Ich darf leider nur einen Screenshot hochladen:

der screenshot ist aus der App Lounge ?

probier mal Aurora Store

ja, App lounge.
Aurora ist eine pain in the a… seitdem Gurgel diesen Zugriff boykottiert. Mit einem Gurgel-Konto anmelde möchte ich deswegen nicht.

Librivox konnte ich tatsächlich über Aurora bekommen, aber bereits “Bremen vier” nicht. Da bekomme ich in der App lounge das bekannte N/A; APKMirror und Aptoide finden nichts. Aurora findet sie, aber “Download fehlgeschlagen. App nicht gekauft”. Das ist doch krank, oder? Die App ist natürlich kostenlos, und auf anderen Systemen konnte ich sie problemlos installieren.
Gleiches passiert bei MyLocalAccount.
at.searles.fract habe ich inzwischen von aptoide bekommen.

1 Like

Mag ja sein, fragt sich halt, wer hier “krank” ist. Meiner Meinung nach eher Gurkle …

Was passiert, wenn Du die gewünschte App (als *.apk) von einem anderen Telefon nimmst (MyPhoneExplorer kann sowas) und diese Deinem /e/ vor die Füße wirfst?
(Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, kann man die App dann lokal per Aurora installieren und Aurora mit der Updatepflege “beauftragen”, aber frag mich nicht, ich bin nicht so App-süchtig, hab alles was ich brauch (recht wenige Anwendungen) auch “irgendwie so” bekommen).

Viel Erfolg weiterhin!

-==[Schubsi]==-

Danke, gute Idee. Inzwischen hat sich das Problem auf magische Weise aufgelöst. Trotzdem danke! Nach etlichen App-Installationen und konfigurieren am System habe ich aus einem Impuls heraus noch mal in der App Lounge nachgesehen, und siehe da: Die App wird gefunden und ich kann sie installieren. Vielleicht war ja auch im Hintergrund irgendwo eine Störung, die inzwischen behoben wurde. Egal, alles läuft und ich bin happy.

Du solltest grundsätzlich auch berücksichtigen, dass sich das verwendete Image im Entwicklungsstatus (dev) befindet und bisher niemand behauptet hat, dass es “stable” wäre …

Es ist immer damit zu rechnen, dass “irgendwas” nicht wie erwartet funktioniert, auch wenn “das schon mal ging”, das ist eben die Konsequenz, wenn man “entgockelte” Software einsetzt.

-==[Schubsi]==-

Hier muss man nochmal ein wenig unterscheiden. Bei /e/OS sind “dev”-Versionen nicht in dem Sinne Beta-Versionen, die heißen bei /e/OS “test” oder sind auf Download-Seiten als “Beta” bezeichnet, siehe https://doc.e.foundation/build-status.

Ich weiß, dass sie da sagen, dev wäre nicht für daily use, damit machen sie sich erstmal schön einen schlanken Fuß. Ich habe bisher aber nicht gesehen, dass sie mit der Begründung Nutzer mit Problemen abwimmeln, das geht auch gar nicht, so wie dev und stable gehandhabt werden:
Sowohl dev als auch stable sind “offizielle” Releases, die an /e/OS-Nutzer per Updater und als manuelle Installationsdateien rausgehen, bei vielen von /e/OS unterstützten Geräten gibt es dabei nur dev, kein stable, z.B. auch bei axolotl.
Wonach sich das aktuell entscheidet, kann ich nicht genau sagen. Zu Beginn gab es stable strikt nur auf Geräten, die die e foundation selbst verkauft hat, und auch da nur vorinstalliert, nicht zur manuellen Installation. Das wurde dann später vernünftigerweise etwas gelockert, aber es gibt stable bisher nicht für alle Geräte.

In den meisten Fällen kommt auf Geräten, wo es beides gibt, zuerst dev, und stable kommt ein paar Tage später, genießt also ein paar Tage lang die Laufzeit bei den dev-Nutzern als zusätzliche Testphase.
Das ist eher so eine Art gestaffeltes Rollout, was es auch überall sonst oft gibt.
Da /e/OS ohnehin jede neue Version gestaffelt ausrollt, ist das in der Hinsicht nur eine zusätzliche grobe Stufe in dem Ablauf.

Das ist bei Software generell so, auf allen Geräten, auf denen Software läuft, nicht nur speziell im entgoogleten Android-Bereich.
Und von Konsequenzen des Entgooglens ist /e/OS stable genauso betroffen wie dev.

Ich denke, bezogen auf /e/OS fährt man generell nicht schlecht, wenn man den stable-Status nicht als so besonders ansieht, ob für das eigene Gerät vorhanden oder nicht. Es gilt genau das, was Du sagst, für dev und stable, man sollte mit Problemen rechnen. Wenn es keine gibt, kann man sich immernoch darüber freuen.
Wenn man sich Sorgen macht wegen Problemen mit einer neuen Version, dann wartet man einfach nach der Veröffentlichung eine Zeit lang und guckt aufmerksam ins Forum, was so gemeldet wird, bevor man selbst updatet.

1 Like