Wie installiere ich das Recovery-Image (.img)?

Hallo ins Forum,
könnte mir bitte jemand mit Infos aushelfen, wie das Recovery-Image (bei mir z.B. das: hier aufgeführte “recovery-e-0.23-q-20220513185542-dev-a3xelte.img”) am besten zu installieren ist? Ich finde nämlich so gut wie gar nichts :frowning: Und wenn, dann sehr widersprüchliche Angaben (auch ist mein Englisch nicht so außergewöhnlich gut, dass ich mir dabei vertrauen würde).
Das Telefon ist übrigens ein Samsung A3 (2016) [SM-A310F]

Hintergrund ist der, dass mir das Mai-Update auf e-0.23-q-20220513185542-dev-a3xelte angeboten wurde und beim Installieren kam die Meldung (sinngemäß):

Zum Installieren des Updates muss ein funktionierendes Recovery auf Ihrem Handy vorhanden sein.

Es war bei mir dann wohl nicht vorhanden, obwohl ich glaubte, es wäre mit /e/ installiert worden - Irrtum!
Das Telefon bootete nicht mehr, sondern blieb dunkel und reagierte auf keinen Tastendruck.
Ich konnte es dann retten, indem ich den Download-Mode startete und mit Odin in TWRP bootete…

Es wäre nun schön, wenn mir das beim nächsten Update nicht nochmal passieren würde :face_with_raised_eyebrow:
Darum möchte ich das angebotene recovery.img installieren. Nur wie?
Geht das mit Odin? So richtig traue ich mich nicht ohne Anleitung.
.IMG ist auch nicht .TAR oder .ZIP… wie ich es vom OS installieren kenne :man_shrugging: Kann Odin damit umgehen?

Finde es etwas seltsam, dass die Images auf der Download-Seite angeboten werden, jedoch nirgendwo steht wie sie zu benutzen sind. Bin ich zu doof zum Suchen?
Könnte jemand bitte helfen? Wie installiert Ihr Eure Updates?

Beste Grüße und ein tolles Wochenende!
Johnie

Smartphone SelectorInfo about Samsung Galaxy A3 2016 Exynos - a3xelteInstall /e/ on a Samsung Galaxy A3 2016 Exynos - “a3xelte”

1 Like

Hi,
es geht mir ja nicht um die Installation des Betriebssystems - das habe ich ja draufbekommen und es läuft. Es geht mir um das Recovery-Image, recovery-e-0.23-q-20220513185542-dev-a3xelte.img
In der offiziellen Anleitung steht immer etwas von “custom recovery” und soweit ich das englisch verstehe, ist damit TWRP gemeint. Wie geht das aber mit dem /e/-Recovery-Image? Genauso? Nur mit Heimdall?
Ich blicks nicht :frowning:
Ich hoffte eigentlich auf eine (wenn auch kurze) Erklärung auf deutsch :pray:

Bei einem Samsung wird die FW sowie ein Custom-Recoverie mit Odin installiert.
Und zwar NUR mit Odin. Ein Samsung hat für eine Installation keinen Recoverie-Mode
mit dem per “fastboot install …” irgend was installiert werden kann.

Ein Samsung hat nur einen “Download-Mode”.

FW: Odin die 4 Teile in “AP, BL, CP und CSC”.

Recoverie: Odin in “AP” das Custom-Recovery.

Das ist für die original-FW OHNE root.
Wenn man ein Samsung rooten will sind weitere Add-On’s erforderlich.
Schon sehr viele Mal bis s10 gemacht. Nach s10 wird’s etwas komplizierter da dann in der FW
keine “ramdisk” mehr vorhanden ist.

Die meisten “Ho-To” (Anleitungen) gibt’s auf XDA. Da muss man nicht unbedingt English können.
Es gibt Übersetzer (z.B. “deepl”).

1 Like

Ah, danke das wusste ich noch nicht. Ich hatte noch nie gehört und nirgendwo gelesen, dass Samsung von sich aus keinen Recovery-Modus besitzt.
Installiert hatte ich zuerst mit Odin = TWRP in „AP" (ohne Root) und damit (also mithilfe von TWRP) dann das /e/-Image im zip-Format.

Ich hatte nun ja seit langem /e/ auf meinem Handy, d.h. ich hätte, wenn ich Deine Aussage richtig verstehe, den Recovery-Mode mit Odin schon installiert gehabt? <-und ich meine nicht TWRP!

Ich stelle mir das beim Update OTA folgendermaßen vor:

  • ich gehe ins WLAN,
  • suche nach Updates,
  • lade mir das vorhandene Update auf’s Telefon,
  • gehe auf Installieren,
  • das Handy startet neu und mit dem Neustart läuft das Betriebssystem-Update auf meinem Handy

Stelle ich mir das so einfach vor? Es kann noch nicht sein, dass ich bei jedem Update, obwohl ich es mit dem Handy herunterlade, dieses jedes Mal an den PC anschließen muss und es erst mit diesem und mithilfe zusätzlicher Programme installieren kann.

Was meinst du denn mit Odin in „AP" Custom-Recovery?
Das verstehe ich leider nicht. Kannst Du das bitte näher erläutern?
Kann ich damit das von der e-Foundation angebotene Recovery-Image im .img-Format (bei mir 22MB) auf meinem Samsung A3 nachträglich installieren? Es scheint ja bei mir damals nicht mitinstalliert worden zu sein :upside_down_face:
Also um nochmals Klarheit reinzubringen: kein TWRP-Recovery (das weiß ich wie es geht), sondern das von /e/ angebotene möchte ich installieren um z.B. auch zukünftige OS-Updates auf meinem Samsung einfach und ohne viel Aufwand installieren zu können.

Du schreibst weiterhin noch von rooten. Hat das was mit meinem Samsung zu tun? Müsste ich das vor der Installation mit Odin tun?
Bringe ich etwas durcheinander? Mir ist das was Du schreibst allerdings auch ein wenig unklar - tut mir leid.

Ich danke Dir! Mache weiter so mit Deiner Hilfe für andere User (ich sehe, dass Du hier oft helfende Ratschläge gibst) - obwohl es mir momentan noch nicht so weitergeholfen hat, was aber auch an mir liegen kann… :blush:

“keinen Recovery-Modus besitzt” : sorry - “etwas” unglücklich ausgedrückt.
Samsung hat keinen Bootloader-Mode bei dem man mit “fastboot install …” etwas installieren kann.
Das haben die meisten Android. Deshalb braucht man bei Samsung dann Odin.

TWRP ist ein Custom-Recovery. Wer das e-Recovery verwenden will kann das genau so wie
TWRP installieren. Sprich: Odin in den Slot “AP” das e-Recovery (oder welches Custom-Recovery man
will) und damit installieren.

Begriffe: Custom-ROM oder -Recovery sind Software die nicht vom original-Hersteller sind.
eOS oder LineageOS sind Custom-ROM’s; TWRP ist ein Custom-Recovery.

Wie mit dem e-Recovery Updates eingespielt werden weis ich nicht. Ich verwende seit “Ur-Zeiten” nur
TWRP.

Mittlerweile benutze ich auch kein “eOS” mehr. Ich wechsele die Custom-ROM öfter mal um zu sehen worin sich die Custom-ROM unterscheiden. Wobei eOS einen Vorteil hat: man kann verschiedene Phones mit vorinstalliertem eOS kaufen.

“rooten” : kann man machen, muss aber nicht. (Für Otto-Normal-User nicht notwendig).

“unklar”: ich nehme die “Rüge” an. Wenn ein Anderer es nicht verstanden hat dann habe ich es nicht richtig erklärt. Das braucht dir nicht leid tun - das tut mir leid!

2 Likes

Ja, das war klarer :wink: Ich denke, jetzt habe ich es kapiert…
Ich fasse es mal zusammen:

Da die Samsungs keinen Bootloader Mode besitzen, muss ich alles was das Betriebsystem betrifft mit Odin installieren, auch die Custom Recovery (egal welche).
Wenn ich die Recovery drauf habe, kann ich mithilfe des Recovery-Modus dann aber (wenn ich mich nach der bei mir aufgetretenen Fehlermeldung orientiere) eOS-Updates installieren ohne noch extra PC und Odin anzuwerfen.
Das Telefon würde dann nach dem Update ins Recovery starten (ob TWRP oder eRecovery) und ich könnte installieren.
Also praktisch so wie hier unter 2) B) auch beschrieben?

Ist das soweit richtig?
Wie hattest Du denn als Du noch eOS hattest die Updates installiert? Ging das “Over The Air” ohne PC mit installiertem TWRP?
Ich hatte die TWRP-Installation ja beim /e/-ROM installieren abgewählt (und mich dabei immer nach dieser Anleitung aus dem Forum gerichtet).
Ich persönl. habe nicht vor die ROM zu wechseln - es soll einfach nur laufen ohne Google u.ä. datenschutzkritischen Schrott und das OS aktuell gehalten werden, da meine alten Telefone nicht mehr vom Hersteller supportet werden.

Gruß und Dank :smile:

" Wie hattest Du denn als Du noch eOS hattest die Updates installiert? "
Sorry - gar nicht! Ich habe mir bei eOS/Devices die Version für mein Device downloadet und die
dann per TWRP installiert.

" Da die Samsungs keinen Bootloader Mode besitzen … "
Exakt!

" Wenn ich die Recovery drauf habe … "
Exakt! Dazu ein Hinweis: bei LineageOS sollte man von einer Version zur nächsten einen Clean-flash
machen. Ob das bei eOS auch nötig ist? Keine Ahnung!
Clean-flash: zuerst TWRP Wipe “factory reset” & TWRP Wipe “format data” & dann TWRP Install “ROM”.
Dirty-flash : einfach die Neueste über die Laufende drüber flashen.

Evtl. ist dieser Hinweis obsolet wenn du eh das “e-Recovery” installierst.
Was in e-Recovery geht, nicht geht UND vor allem WIE? K.A.

Es gilt (wie immer) “lesen”, “suchen”. Nichts ist wichtiger als Info’s.

2 Likes

Du meinst aber die Notwendigkeit eines “Clean-Flash” besteht nur, wenn ich z.B. von Oreo auf Pie oder von Pie auf Q upgrade, oder? Nicht, wenn ich innerhalb einer Version ein Update ausführe?! Und die Daten/Einstellungen? Sind die dann hin?

Es gilt (wie immer) “lesen”, “suchen”. Nichts ist wichtiger als Info’s.

Ja genau! - tue ich ja auch, und zusätzlich frage ich hier bevor ich etwas machen möchte wovon ich noch wenig Ahnung habe :slightly_smiling_face:
:+1:

Das mit clean-flash bezieht sich auf LineageOS[LOS] für ein Upgrade (von einer Version zur nächsten),
bei Update innerhalb einer LOS-Version geht dirty-flash.

Daten/Einstellungen bleiben bei dirty-flash erhalten.
Zu clean-flash gehört “factory-reset & format data” womit Daten/Einstellungen “weg” sind.

Deshalb empfehle ich mal nach “Anleitung e-Recovery” zu suchen weil ich mit eOS UND e-Recovery
keine Erfahrungen gemacht habe.

Ich kann nur LOS mit TWRP “Erfahrungen” anbieten. Dazu gibt es noch ein “Lineage-Recovery” das
aber nicht mit TWRP zu vergleichen ist weil es “nur” ein angepasstes Android-Recovery ist.
Wobei ich mir vorstellen kann das die Entwickler von eOS die gleichen/ähnliche Gründe für die
Entwicklung “ihres” e-Recoverie haben wie LOS. Da steckt bestimmt dahinter “Google/AOSP” möglichst
wenig ans Schienbein zu treten. Bei LOS gibt es ja (zumindest bei “official”) den Software-Updater mit
dem Updates per OTA downloaded werden und dann automatisch mit LOS-Recovery installiert werden.
Das dürfte bei e-Recovery gleich sein.

Hier [HOWTO] use e-Recovery to wipe & format data before sideloading/install eOS sieht man das e-Recoverie. Das sieht genau wie das Android-Recovery oder das
LOS-Recovery “sehr minimalistisch” aus.

Suchen: heißt ja heute im WWW suchen. Die größte Suchmaschine ist ja die Google-Suche.
Dabei ist immer die Frage “wie” man sucht. Der Link vorher wurde gefunden über
“eos updates install mit e-recovery”. Die Such-Ergebnisse sind “ungewichtet” weil der Such-Algorytmus
“nur” nach Schlagworten sucht die die “Such-Worte” enthalten.

Die Suche nach “Anleitung eos-recovery” wirft “nichts Gescheites” aus.
Als Pragmatiker würde ich eOS & das e-Recovery installieren und eine zeitlang beobachten ob&wie
dieses mit Updates umgeht. Kommen die per OTA rein und werden die dann automatisch installiert?

Bei LOS sagt der Updater “Update vorhanden”, man drückt auf “download”, wenn downloaded dann auf
“installieren” und das Update wird über das LOS-Recovery automatisch installiert.
Das funktioniert auch mit TWRP da dieses auch “script-gesteuert” arbeitet.

eOS hat “microG” für “Otto-Normal-User” zugänglich gemacht! Man kann bei eOS Phones kaufen mit
vorinstalliertem eOS. Einfacher geht’s nicht (Google-Dienste) los zu werden. Wobei man fairerweise
sagen muss das die Entwicklung von “LOS” über “LOS with microG” zu “eOS” ging.
“LOS with microG” ist ein eigenständiger Fork von “LOS”.
“eOS” ist ein eigenständiger Fork von “LOS with microG”.
Was “Otto-Normal-User” erst mal herzlich egal ist.

2 Likes

Danke für das Berichten Deiner Erfahrungen!
Ich denke mir auch, dass das eRecovery analog zum Lineage-Recovery auf einem eher minimalistischen AOSP-Recovery basiert - das ich allerdings noch nie gesehen habe, da es bei meinem Samsungs noch nie funktionierte (aus Gründen, die Du ja oben schriebst). Ich mag es minimalistisch mit den nötigsten Funktionen - passt also :smiley:

Danke für den Link zu, HowTo!
Meine Suche zu z.B.“tutorial e-Recovery /e/ samsung” ergab auch einiges, was ich grad am Durcharbeiten bin, wenn die Kinder mal nicht schreiend durch die Zimmer toben (also spät abends) :sweat_smile:
Ich suche übrigens meist mit Startpage - was ja aber auch der Google-Suche entspricht.

Updates kommen bei mir über OTA rein (wie jetzt z.B. das Update auf 1.0). Das Installieren funktionierte nur bis jetzt nicht reibungslos.
Ich werde das Recovery nun mal auf einem Telefon installieren und schauen, wie es mit dem anstehenden Update umgeht.
Ein Backup habe ich zur Not mithilfe von MyPhoneExplorer auf dem PC.

Das was Du über microG schreibst las ich mir in den letzten Tage auch an und überlege jetzt ernsthaft warum ich überhaupt auf /e/ als Smartphone-OS festhalte!
Grund ist, ich deaktiviere sowieso alles, was mit Google Play Store in Zusammenhang steht, da ich nur freie FOSS-Apps von F-Droid nutze. Da die Freundin gar kein Smartphone hat (soll so), sie aber jetzt doch ein altes zum mal Probieren wünschte, überlege ich grad dann doch zu Lineage zu wechseln - zumindest beim anderen Telefon.
Denn wie Du sagst, hat ja Lineage bewusst auf microG verzichtet (darum auch der extra Fork “…with microG”) und ich/wir benötige/n es ja nicht.

Auch will mir dabei nicht in den Kopf, warum man die Möglichkeit die Services von microG nicht optional zum Installieren anbietet. Dann würde ein wirklich Google-freies OS ausgeliefert und wer Play Store-Fakezugang möchte, der installiert sich halt die entspr. Apps…

OK, ich werde zu OffTopic, merke ich :yum:
Die Installation vom Recovery ist ja nun (hoffentlich) geklärt. Sollte eigentl. keine Probleme geben.

Danke Dir nochmals…

Und leider geht es weiter! Da ich schon im ersten Schritt scheiterte :cry:
Odin kann nicht mit Dateien im .img-Format umgehen!
Und das eRecovery wird hier aber nur in diesem Dateiformat angeboten.

Von einem für mich sehr seltsamen Verhalten war ich dann noch überrascht:
Als das Telefon aus dem “Download Mode”, nachdem ich Odin beendet hatte, wieder startete, bootete es in TWRP. Ich hatte jedoch bis jetzt jedesmal die TWRP-Installation im letzten Schritt abgewählt! Wie kann das sein?
In der Anleitung wird auch beschrieben, dass TWRP sich nicht selbst installiert :man_shrugging:

In TWRP sah ich dabei aber auch, dass ein RECOVERY von 38MB auf dem Phone vorhanden ist (und sogar ein RADIO von 88MB - was ist das? Das FM-Radio? Das fehlt nämlich bei mir seitdem ich /e/ drauf habe! Denke jedoch, das ist eher etwas anderes…).

Nachdem ich es schaffte wieder normal in /e/ zu booten, lud ich zum Test das Update 1.0-q-20220527189323-dev-a3xelte herunter und klickte auf Installieren.
Der Hinweis

Bereit zum Update auf /e/OS 1.0-27.05.2022
Wenn Du OK drückst, wird das Gerät im Recovery-Modus gestartet, um das Update durchzuführen.
Diese Funktion erfordert ein kompatibles Recovery-System, andernfalls muss das Update manuell installiert werden.

wurde mir wieder angezeigt.
Nach Bestätigung bootete das Telefon wieder in TWRP (obwohl nie installiert)! Das heißt, diesmal wurde das Update damit gleich und ohne das Handy nochmal an den PC anschließen zu müssen installiert.
Das Update lief dann ohne Fehler durch und fast alles funktioniert…

Ich möchte es nur verstehen. Wie geht das? Was passiert mit meinem Gerät?
Warum startet TWRP als Recovery?

Also bin ich nun immer noch nicht weiter bezüglich der eRecovery-Installation. Wahrscheinlich funktioniert selbiges wirklich nur mit Heimdall…
Dann muss ich mich dort nochmal einlesen!
Möglicherweise auch nur ein Samsung Problem, denn bei anderen Phones scheint es ja zu funktionieren.

Doch die grundlegendste Frage, die mich beschäftigt: wie kommt TWRP auf das Telefon? Und ist das nun meine momentan installierte Recovery?

In den Entwickleroptionen des Telefons habe ich übrigens „Recovery bei Systemupdates aktualisieren“ eingeschaltet. Die Auswirkung dieses Punktes hat sich mir (noch) nicht erschlossen.

Das ist richtig. Bei Samsung geht das per heimdal.
Auf der von Dir oben verlinkten Seite gibt es jetzt auch das Recovery zur 1.0: recovery-e-1.0-q-20220527189323-dev-a3xelte.img
Unter Linux wäre das der Befehl (während das Smartphone im Download-Modus ist) :
heimdall flash --RECOVERY recovery-e-1.0-q-20220527189323-dev-a3xelte.img

Wie das TWRP ursprünglich drauf kam kann man wohl schwer feststellen.
Bei meinem S7 funktionierten die letzten OTA-Updates mit eRecovery oder aktuellem TWRP. Dabei wurde dann seit den März-Images immer das (TWRP-)Recovery durch das aktuellste eRecovery ersetzt.

Da ab “Q” die data-Partition bei mir von TWRP aber nicht mehr entschlüsselt werden kann, brauche ich das nicht mehr. Ich lass das jetzt auf dem eRecovery. Leider musste seit März bei mir jedes Mal data gelöscht werden :frowning:

Hier findest Du eine Übersicht zu den Partitionen: Übersicht Standardpartitionen

radio Partition. Diese Partition enthält das Radio-Image und wird nur für Geräte benötigt, die ein Radio mit radiospezifischer Software in einer dedizierten Partition enthalten.

2 Likes

TWRP (Team Win Recovery Project) ist EIN Recovery und wird in die Recovery-Partition installiert.
So lange wie kein anderes Recovery installiert wird bleibt das erhalten.

Heimdall ist ein vergleichbares Pendant zu Odin.

e-Recovery.img kann mit einem Packprogramm in e-Recovery.img.tar gepackt werden.
Odin erwartet das was es installieren soll im *.tar Format.

Vorteil: so hat man 2 Wege die man gehen kann - über Odin ODER über Heimdall.
Funktionieren tun beide - was man benutzt ist “Geschmackssache”.
(Ich benutze schon “immer” Odin weil ich es gewohnt bin und weil es funktioniert. Wer sich an Heimdall
gewöhnt hat benutzt halt das.)

" Dabei wurde dann seit den März-Images immer das (TWRP-)Recovery durch das aktuellste eRecovery ersetzt. "
Das ist das gleiche Verhalten wie bei LOS mit LOS-Recovery.
So lange wie man bei einem OS bleibt (eOS oder LOS) ist das ja kein Fehler.
Da kommen ja man Fragen auf WENN man das Custom-ROM mal wechseln will.
Und auch da ist es kein Problem: einfach wieder TWRP drauf.

Und immer im Hinterkopf behalten “auch eOS ist ein Custom-ROM”.
Ein Custom-ROM setzt immer auf einer FW auf.
Eine FW gibt es nur vom Hersteller.

@PraksuQ
Danke für deine Info zu e-Recovery & Heimdall.

1 Like

Sehe ich genauso, ein Installer, der nutzlos ist. Ich habe ihn installiert, doch leider lassen sich die Software für die Geräte nicht einführen und somit mit dem Installer installieren. Schade

Für ein noch gar nicht unterstütztes Gerät? Wozu?

Was jetzt der easyinstaller mit dem Thema zu tun hat…??
Naja, egal…

Zum eRecovery:
Ich geb’s auf :rage:

Ich habe es nun geschafft das von der e.Foundation bereitgestellte Recovery-Image mit Odin zu installieren.
So einfach war es nicht:
Die img-Datei musste vorher in tar oder tar.md5 umgewandelt werden. Dazu das Image erst in recovery.img umbenennen.
Ich hatte die Umwandlung erst mit 7zip in tar probiert, dann aber im XDA Developers Forum gelesen, dass diese damit erstellten tar-Dateien mit Odin nicht funktionieren sollen - also wieder verworfen.
Dann fand ich im selben Forum ein Script, das gleich kompatible tar.md5-Dateien erstellt
([Script][Tool] how to create a tar.md5 file from img For Odin | XDA Forums)
Dank Deinem guten Hinweis, db91595!

Odin flashte auch brav, doch es wollte dann, wie auch schon so oft vorher, als ich versuchte mit Power/Home/Vol.Up zu ins Recovery zu kommen, nicht starten! Der Bildschirm blieb schwarz.

Es blieb mir nichts weiteres übrig, da ich so auch nicht ins System kam, als wieder das TWRP-Recovery zu flashen. Das startete dann auch wie gewohnt.

Ich muss nun feststellen, oder eher vermuten, dass das e.Recovery-Image zumindest zu dem Samsung A3 (2016) nicht kompatibel ist.

Ich weiß nicht, was ich noch tun soll um es nutzbar auf dem Tel. zu installieren.
Es frustriert langsam ein wenig.

Dann werde ich bis auf weiteres wieder TWRP nutzen.
Schade, dass es so schwer umsetzbar zu sein scheint.

Ich bin zwar auf dem Gebiet mehr oder weniger Laie mit einigen angelesenen Kenntnissen, aber ich habe mich bemüht. :laughing: Schade!
Ich kann auch nicht unendlich Zeit darauf verwenden - da geht dann doch vieles andere vor.

Interessiert hätts mich aber halt schon…

1 Like

TWRP sollte ausreichend sein.

Bei LOS wurde das LOS-Recovery “verkauft” weil es einige Anpassungen noch mitbringen soll.
Für mich ist das LOS-Recovery aber ein “Krampf”. Wenn es installiert ist macht es auch das Installieren
der Updates - aber auch nur das. Das ist wie der Vergleich von einem 1-Klingen-Taschenmesser
und einem Schweizer Taschenmesser.

Bei LOS installiert TWRP die Updates genau so problemlos. Die Software-APP ruft das Recovery
mit einem Script auf und TWRP arbeitet dann das Script ab.

Ich bin da Prakmatiker: funktioniert es? Und wenn ja - warum dann die Vorgehensweise ändern?
Zumal bei mir immer Magisk installiert ist und bei manchen Phones ein Update auch gleich noch
Magisk raus wirft. Dann werden die Updates bei mir am PC downloaded und im entsprechenden
Device-Ordner gespeichert sowie auf die SD-Card im Device gespeichert.
Dann wird mit TWRP das Update installiert und gleich noch Magisk. Ein Aufwasch.

Mir würde es ausreichen, wenn ich zum Updaten eben nicht erst den PC anschließen müsste - da suche ich halt nach der einfachsten Lösung.
Könnte man auch Pragmatismus nennen… :grin:

Wenns halt jetzt so wie ichs habe funktioniert, dann lass ichs halt auch so.
Ich bin gespannt…