Interne SD-Karte fehlt nach update auf 0.18

Hallo, heute kam für mein S5Neo ein update auf 0.18. Das update lief normal durch, doch ist seitdem die SD-Karte nicht ansprechbar/wird als beschädigt bezeichnet. Nun hab ich diese als internen Speicher eingerichtet, so dass nun auch einige Apps fehlen. Gibt es da eine Möglichkeit der “Heilung” oder muss ich das als Lehrgeld akzeptieren und die Karte als extern einbinden (unter Datenverlust).
Dank für die Hilfe
Martin

Ich weiß dazu leider nur, dass das Update auf 0.18 nicht so verlaufen sollte. Die Möglichkeit, eine SD-Karte als intern einzurichten, sollte nur bei Neueinrichtung einer SD-Karte (vorläufig) entfallen. Existierende “interne” SD-Karten sollten eigentlich weiterhin funktionieren. Allerdings macht die Nutzung einer SD-Karte als interne schon seit längerer Zeit viele Probleme in Android 10, deshalb auch der Wegfall der Option, sie so neu einzurichten und die Empfehlung seitens /e/, SD-Karten als extern einzurichten.

2 Likes

nennt den commit FP3: Disable adoptable storage (469596bd) · Commits · e / devices / android_device_fairphone_FP3 · GitLab

es ändert nur einen mount flag in einer fstab Zeile - da Du über usb debug eine adb root shell bekommen kannst (extra switch dort), könntest Du encryptable=footer dort einfach hinzufügen und prüfen ob der flag nach Neustart das Weiterverwenden als interne SD Karte erlaubt.

Ich vermute in Abwesenheit des flags versucht der init / vold die partition gar nicht zu entschlüsseln.

Der Test im MR#13 war wohl zu schwach:

  1. Setup sdcard as internal storage, sideload new build with Adoptable storage disable change. Check for any data loss
  1. I didn’t detect any data loss after the update

Hab das jetzt unter “Lehrgeld” verbucht und die Karte als extern eingerichtet.
Danke fürs Helfen.